[Rezension] Krieger des Licht - Ungezähmtes Verlangen




Meine Meinung:

Schon nach wenigen Seiten ist man voll in der Geschichte drin. Durch die spärlichen, aber ausreichend immer wieder eingefügten Hintergrundinformationen, kommt Spannung auf und man kann der Handlung gut folgen. Der Schreibstil der Autorin passt perfekt zu der Handlung und sie beschreibt die Szenen sehr deutlich. 
Die Anziehungskraft zwischen Kara und Lyon ist vom ersten Moment spürbar und man ist darin gefesselt. Man kann die Empfindungen fast selbst spüren und auch seinen Ärger darüber das er nicht zu ihrem Partner wurde, obwohl er sich einredet dies sei ok.
Auch bekommt man die verfahrene Situation der Gestaltwandler gut mit und hofft das sich alles zum Guten wendet. Doch auch mit Kara fühlt man stark mit, denn sie wurde aus ihrem alten Leben herausgerissen und ist auf einmal "Die Strahlende". Dennoch sieht man in ihr eine direkte Verwandlung von einem Mauerblümchen, was auch auf die heiße Leidenschaft zwischen ihr und Lyon zurück zu führen ist. 
Im Buch ist viel sexualisiert und auch in vielen Szenen dreht es sich nur um die Leidenschaft und den Sex zwischen den beiden, aber er wird auch in vielen Ritualen benötigt und am Ende wird auch klar warum diese Leidenschaft da sein muss. 

Ich finde es ist ein guter Mix aus Fantasy und Romanze und ich werde auch die anderen Bücher der Reihe lesen.
Ich gebe dem Buch 4/5 Punkten.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Zorn und Morgenröte