[Rezension] Extinction


" Ist die nächste Stufe der Evolution das Ende für uns alle?"

Meine Meinung:

Das Buch ist in drei Teile gegliedert. Während des ersten Teils werden die zwei Hauptpersonen und ihre Handlungsstränge vorgestellt und auch die Handlung aus dem Weißen Haus wird immer wieder eingestreut. Im ersten Teil kommen außerdem auch viele biologische und chemische Begriffe und Abläufe vor und werden erklärt. Trotz des Biologie LK fand ich es teilweise schwierig den Ausführungen zu folgen. Für diesen Teil habe ich auch am längsten gebraucht, aber es lohnt sich dran zu bleiben!
Denn im zweiten Teil fängt es nun an sehr spannend zu werden, da sich die Situationen in allen Handlungen zuspitzten. Man fiebert mit allen Personen mit und ich persönlich wollte das Buch nun gar nicht mehr aus der Hand legen. Außerdem gibt es viele blutige Szenen, welche einen regelrecht schocken. Es wird nun auch wesentlich klarer worauf alles abzielt und wie alles zusammenhängt. Auch wird nichts fachspezifisches mehr erklärt und man kann der Handlung besser folgen.
Im dritten Teil zeigt sich der wahre Drahtzieher, bzw. wird er von anderen vorgestellt. Die Amerikanische Regierung tut einem überhaupt nicht leid und man hofft mit Jonathan Yeager und Kento Konga das ihre Pläne nicht durchkreuzt werden.

Ich finde das Buch hat 4/5 Punkte verdient, denn es hat Spannung pur, vereint mehrere Handlungsstränge und ist sehr gut recherchiert. Den einen Punkt Abzug gibt es nur, weil es am Anfang wirklich sehr theoretisch ist bei Kento und Yeagers Expedition sehr lange braucht um in Gang zu kommen, doch der lange Vorlauf hat dennoch seinen Sinn, denn dadurch ist alles andere viel Verständlicher. 

Ich bedanke mich recht herzlich beim C.Bertelsmann Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Leseprobe:


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Zorn und Morgenröte